Klein-Wohngruppen und Außen-Wohngruppen

Leichte Sprache

Hier kommen Sie zu dieser Internet-Seite in Alltags-Sprache

 

 


 

 

 
Die Klein-Wohngruppe Schwetzingen:

 zwei Häuser nebeneinander und Nachbarn, die sich grüßen

 

Im Wohn-Haus Schwetzingen gibt es unter dem Dach eine Klein-Wohngruppe.
Diese Bewohner brauchen wenig Hilfe.
Sie können viele Sachen selbständig erledigen.
Sie bekommen nur ein paar Stunden am Tag Unterstützung von Assistenten.
Die restliche Zeit kommen sie alleine klar.
Wenn sie doch mal Hilfe brauchen,
sind die Assistenten aus den Wohn-Gruppen vom Wohn-Haus für sie da.

 

Ein Rollstuhlfahrer steht am Herd und kocht, der Assistent steht daneben und hält das Kochbuch

 

Die Außen-Wohngruppen:  eine Gruppe menschen vor einem Haus
In den Außen-Wohngruppen wohnen Leute, die nicht viel Unterstützung brauchen.
Sie können sich dort auf das selbständige Wohnen vorbereiten.
 

Sie üben zum Beispiel:

 

ein Kochtopf und darunter Messer und Gabel
kochen   

 

verschiedene Putzgeräte
den Haushalt machen   

 

Eine Person mit Einkaufswagen im Supermarkt
Einkaufen gehen    

 

 
Später können sie zum Beispiel beim Ambulant-Berteuten Wohnen, ABW wohnen.
Oder beim Trainings-Wohnen.
Beides bieten die Offenen Hilfen an.

 ein Haus mit drei fenstern und einer Tür.

 ein Zimmer mit Sessel, Lampe und einem Bild