Familien-Entlastender Dienst, FeD

Leichte Sprache

Hier kommen Sie zu dieser Internet-Seite in Alltags-Sprache

 

 


 

 

Die Abkürzung vom Familien-Entlastenden Dienst ist: FeD

 

Das bietet der Familien-Entlastende Dienst an:


•    Assistenz in der Freizeit. Zum Beispiel:
o    Begleitung zu einem Sport-Verein
o    Oder in die Disco.

Logo Familienentlastender Dienst

 

•    Unterstützung zu Hause. Zum Beispiel:
o    Kinder-Betreuung
Die Familien können sagen, welche Art der Unterstützung sie brauchen.

 

Bild Assistent mit Rollstuhlfahrer

 

Diese Leute machen die Assistenz:
•    Ehren-amtliche Mitarbeiter.
Sie sind meistens keine Fach-Leute.
Sie bekommen nur wenig Geld für ihre Arbeit.

Symbol Ehrenamt

 

•    Neben-berufliche Mitarbeiter.
Die Arbeit bei der Lebenshilfe ist ihr Zweit-Job.
Sie haben eigentlich einen anderen Beruf.             
Die Assistenz machen sie zusätzlich.

Bild Arbeiter an Maschine+Bild Assistent

 

•    Praktikanten.
Sie machen für kurze Zeit ein Praktikum bei der Lebenshilfe.
Das heißt, sie lernen die Arbeit von der Lebenshilfe kennen, indem sie mitarbeiten.
Meistens ein halbes Jahr oder ein Jahr.
Sie machen einen freiwilligen Dienst.
Diesen Dienst nennt man:
Freiwilliges Soziales Jahr.
Oder Bundes-Freiwilligen-Dienst.
Oder sie sind Auszubildende und müssen für Ihre Ausbildung ein Praktikum machen.

 

Symbol für Praktikanten

Das bietet der Familien-Entlastende Dienst auch noch an:
•    Pflege-Beratung.
Hier bekommt man Infos über die Pflege-Versicherung und das Pflege-Geld.

Wenn Sie hier klicken, kommen Sie auf eine Internet-Seite

mit Infos zur Pflege-Versicherung.

Bild Beratung

 


•    Hilfe bei der Suche von Kurzzeit-Pflegeplätzen.
Wenn jemand für kurze Zeit in ein Wohnhaus muss.
Zum Beispiel weil die Eltern in Urlaub fahren.
Dann hilft der Familien-Entlastende Dienst einen Platz zu finden.

 

Bild von einem Bett

 


 

 


Dieses Angebot wird mit Geld unterstützt von: Ministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg. Außerdem wird es unterstützt durch: Den Rhein-Neckar-Kreis und die Kommunen unseres Einzugsgebietes.